Webseite zahnarzt-rieber.ch

Direkte Links und Accesskeys

Untermenü

Inhalt

Glossar

Alle |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Papille

Papillom

Parodont

Gewebe die den Zahn im Kiefer verankern (Zahnbett). Dies sind das Zahnfleisch, der Knochen, die Wurzelhaut (Desmodont) und der die Zahnwurzel bedeckende Zement.

Parodontolgie

PDT/photodynamic Therapie

Piezon

Planung

Plaque

Politur

Powerbleaching

 

Das Aufhellen durch direktes Auftragen („Power Bleaching“ oder auch „In-Office-Bleaching“)
Hierbei werden höher konzentrierte Präparate eingesetzt. Daher erfolgt diese Behandlung auf dem Patientenstuhl des Zahnarztes oder der dentalhygienikerin. Zur Vorbereitung wird das Zahnfleisch mit einem gummi-/latexartigen Überzug, dem „Gingiva Protector“ (Gingiva ist das Zahnfleisch), geschützt (abgedeckt). Das Aufhellungsmittel wird direkt auf die aufzuhellenden Zähne gebracht und wirkt dort ein. Nach 15–20 Minuten wird das Gel entfernt. Ist die Aufhellung noch nicht ausreichend, kann das Verfahren wiederholt werden. In der Regel sind bei einer erstmaligen Zahnaufhellung ein bis zwei Behandlungen nötig, um ein dauerhaftes Ergebnis (ein Jahr evtl. auch länger) zu erreichen.

 

Prophylaxe

Prophylaxeassistentin (PA)

Provisorium

Pulpa

Pulpaextirpation

Zum Seitenanfang